fasten7_üben, üben

JOCH 2 – etwas, dem man unterworfen und wodurch die eigene Freiheit stark eingeschränkt ist | ein schweres, drückendes Joch zu tragen haben | das Joch (der Fremdherrschaft) abschütteln, ein joch zerbrechen .. fasten7 – same procedure as yesterday – die sache mit dem joch (plural: die joche) ist ernst. ernster als angenommen. der programmchef…

Read more fasten7_üben, üben

fasten6 so läuft’s

Joch | Jọch |, das Substantiv, Neutrum das Joch; Plural: die JocheHERKUNFT mittelhochdeutsch joch, althochdeutsch joh, eigentlich = Zusammenbindendes1 auf der Stirn bzw. dem Nacken aufliegender Teil des Geschirrs; einem Ochsen das Joch auflegen, abnehmen | 2 etwas, dem man unterworfen und wodurch die eigene Freiheit stark eingeschränkt ist | ein schweres, drückendes Joch zu tragen…

Read more fasten6 so läuft’s

fasten5 so. nicht

Eingemachtes | ˈa͜inɡəmaxtəs |substantiviertes Adjektiv, Neutrum das Eingemachte/ein Eingemachtes; des/eines Eingemachten – Lebensmittel (besonders Obst), die durch Kochen oder auf andere entsprechende Weise haltbar gemacht worden sind und sich für einen späteren Verbrauch in Dosen, Gläsern o. Ä. befinden / im Keller steht Eingemachtes | figurativ das Eingemachte (die Ersparnisse) von der Bank holen ans Eingemachte gehen umgangssprachlich an die Substanz gehen, die Substanz angreifen fasten5 – der programmchef wechselt…

Read more fasten5 so. nicht

fasten4 gewalt. frei

gewạltfrei, ɡəˈvaltfra͜i |Adjektiv (a) gewaltlos (b) Politikjargon – ohne Anwendung physischer Gewalt und unter Verzicht auf Gegengewalt geschehend  fasten4 – weiter im pro.gramm (hier: erinnern)  – „obwohl ihr fastet, gibt es streit und zank / und ihr schlagt zu mit roher gewalt. so wie ihr jetzt fastet, / verschafft ihr eurer Stimme droben kein gehör“ sagt der programmchef und: konzentriere…

Read more fasten4 gewalt. frei

fasten3. warum?

fasten3. es sind 38 tage. weiter im pro.gramm. voranschreiben. aller guten fasten sind drei. der dritte tag ist eine ganz eigene geschichte: deine. das geht halt nicht einzweidrei. also: hebe deinen blick, richte ihn aus, nach jetzt. das aschenkreuz ist unsichtbar geworden – oder hast du gar keins geholt. auch gut. hat was. oder? warum…

Read more fasten3. warum?

fasten2. gerecht

ge recht igkeit < aus dem mittelhochdeutschen gerehtikeit  – „sie suchen mich tag für tag; / denn sie wollen meine wege erkennen. wie ein Volk, das gerechtigkeit übt / und das vom recht seines gottes nicht ablässt, so fordern sie von mir ein gerechtes urteil / und möchten, dass gott ihnen nah ist“ (kap 58,…

Read more fasten2. gerecht

fasten1 pro gramm

pro gramm < gehört zu: prográphein (gr) = voranschreiben; öffentlich hinschreiben fasten1. es sind 40 tage. keine verkleidungen. kein verzichten. bescheiden angehen. und realistisch. den menschen und der welt verpflichtet. ohne wenn und aber. ohne doppelte böden und ohne netz. glücklich, wer nicht mehr verzichten muss – darauf. gesegnet, wer sich – jetzt – entscheiden…

Read more fasten1 pro gramm