fasten4 gewalt. frei

gewltfrei, ɡəˈvaltfra͜i |Adjektiv (a) gewaltlos (b) Politikjargon – ohne Anwendung physischer Gewalt und unter Verzicht auf Gegengewalt geschehend 

fasten4 – weiter im pro.gramm (hier: erinnern)  –
obwohl ihr fastet, gibt es streit und zank / und ihr schlagt zu mit roher gewalt. so wie ihr jetzt fastet, / verschafft ihr eurer Stimme droben kein gehör“ sagt der programmchef und: konzentriere dich heute nur auf den vers 58,4.

ansage für 09032019: der (inneren) stimme gehör verschaffen (und weil’s so schön ist: in aller ruhe das gesamtprogramm nach-lesen – und: in aller freiheit!)

Krieg und Frieden (Picasso, Vallauris)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.