Kategorie: Lyrik

vom be- kommen

Die katholischen Christen der Diözese Innsbruck haben einen neuen Bischof bekommen.  An einem Bischof ist nicht unwesentlich, dass die Gläubigen einer Diözese ihn „bekommen„. Man kann ihn sich nicht aussuchen oder gar – wie ziemlich einige möchten, meinen, hoffen, ersehnen und/oder glauben – wählen. Der poetische Kommentar steht aktuell im Spielraum zwischen der Freiheit des…

Read more vom be- kommen

m.p.g.a., die fünfte

m.p.g.a. – die fünfte. handelt von Rosen, von Gilbert Becaud (am Rande) und vom ABSTIMMEN zuerst. wunnn-derrrr-baaaar. jetzt aber – ABSTIMMEN, wirklich!!! und warum, weshalb, wieso => hier mehr > l’important – c’est la rose ….“ – woher hat Gilbert Becaud das gewußt? Fotos: © Leonie Schwendimann

Read more m.p.g.a., die fünfte

m.p.g.a. (make poetry great again)

© Leonie Ramoser (Danke!) jede zeile, jedes wort, ja selbst noch punkt und beistrich sagen es dir hinein in deine unerlösten schritte: keine_r von uns ist allein, und dass wir das wissen, glauben, hoffen und uns dann entscheiden, so zu tun, als ob es anders wäre. ja, das setzt dich frei. ja, das kann dich fesseln. vielleicht. weil du…

Read more m.p.g.a. (make poetry great again)