fasten_8

du kommst zu dir – zurück an start. bitte. nimm anlauf, einmal noch von vorne anfangen. und lesen. verweilen. die bilder kommen lassen. bei fasten_1. und die brocken des programmchefs, wie hieß er doch gleich (?) – einfach nochmal zu sich nehmen. ist wichtig. du wirst sehen. und nach allem, sagt der programmchef heute das. – und jetzt, den vers 7 hast du durchgekaut, jetzt mache hier weiter …

“ dann wird dein licht hervorbrechen wie die morgenröte / und deine wunden werden schnell vernarben. deine gerechtigkeit geht dir voran, / die herrlichkeit des herrn folgt dir nach. …

(kapitel 58, vers 8)


fasten8 – du wirst zu dir gekommen sein. nicht mehr außer dir sein. nicht mehr fremdgesteuert. nein. was in dir steckt, wird „hervorbrechen“. und wie!!
hast du schon einmal die m o r g e n r ö t e erlebt (mit ‚erlebt‘ meine ich, erwartet wie sich sich vom horizont her alles um dich und in dir und du selber in allem … vom licht umflossen bist. das das ist heil-sam. das beste in dir kommt heraus, geht wie ein freundlicher schatten vor dir her. deine nähe reicht weit. du weißt schon lange, wovon der programmchef heute redet. ist gut möglich. das traue ich dir zu. ob du dir selber traust – das ist jetzt keine frage mehr, sondern eine antwort. – erinnerung: es geht ums fasten – aber so wie es sich gehört.


fasten2. gerecht

ge recht igkeit < aus dem mittelhochdeutschen gerehtikeit  –
„sie suchen mich tag für tag; / denn sie wollen meine wege erkennen. wie ein Volk, das gerechtigkeit übt / und das vom recht seines gottes nicht ablässt, so fordern sie von mir ein gerechtes urteil / und möchten, dass gott ihnen nah ist“ (kap 58, vers 2) .

fasten2. es sind 39 tage. kein verzichten. bescheiden angehen. und realistisch. den menschen und der welt verpflichtet. ohne wenn und aber. ohne doppelte böden und ohne netz. glücklich, wer nicht mehr verzichten muss. gesegnet, wer sich – jetzt – entscheiden kann. es gilt: alles kann, nichts muss. aber das gilt. es bleiben 39 tage im pro. gramm. > zum voranschreiten, öffentlich hinschreiben. neununddreissig leben zum verschreiben. mit lebenstinte. deinem saft.

rede mit dem supervisor: JESAJA. in deiner wüste, in deiner stadt, in deinem leben.

ansage für 07032019: suchen, erkennen, wege gehen, bauen, üben, üben – fordern, nähe vielleicht …

IMG_1231